< back to all Grundlagen der Farbwissenschaft

Treffen Sie unsere globalen Lackexperten für den Einzelhandel

Datacolor Ebook: Grundlagen der Farbe

Wir wissen, dass es keine allgemeingültige Vorgehensweise gibt, wenn es um die Farbe im Einzelhandel geht – und das gilt für alle Branchen. Aus diesem Grund verfügt Datacolor über ein globales Team von Experten, die auf die Bedürfnisse von Lackierbetrieben auf der ganzen Welt geschult sind, von Nordamerika über Europa bis Asien und darüber hinaus.

Wir haben mit drei unserer Experten für Farben im Einzelhandel über die Branche in ihren Regionen gesprochen und darüber, wie die regionalen Unterschiede diese Branche noch interessanter machen.

Lassen Sie uns unsere drei Experten vorstellen:

  1. Jason Loehr, ein Produktmanager aus den Vereinigten Staaten
  2. Rik Mertens, ein in Belgien ansässiger Anwendungsmanager
  3. Holly Ling, eine Anwendungsmanagerin in China

Wie funktioniert der Einzelhandel mit Farbe in Ihrer Region?

Jason Loehr: In Nordamerika haben wir verschiedene Möglichkeiten, Farbe zu kaufen. Erstens haben wir die Farbenhersteller, die ihre eigenen Geschäfte [PPG or Sherwin Williams for example] haben. Zweitens haben wir so genannte Händlerläden [like Ace Hardware or True Value]. In diesen Geschäften werden nicht nur Farben verschiedener Marken verkauft, sondern auch andere Dinge, die Bauunternehmer verwenden [such as tools or building supplies], oder die Hausbesitzer für Heimwerkerprojekte benötigen.

Die Geschäfte verfügen über ein Spektralphotometer und eine Software, mit der sie die Farben für ihre Kunden individuell anpassen können. Das bedeutet, dass ein Kunde mit einem Muster (z. B. ein Stück eines Dielenbodens, Stoff oder bemaltes Holz) zu uns kommt, es ausmessen lässt und eine individuelle Farbanpassung erhält. Die Datenbank in der Software ist in der Lage zu berechnen, welche Pigmente zusammenpassen, um genau diese Farbe zu erzeugen.

Rik Mertens: In Europa (und Asien) sind die meisten Farbengeschäfte im Besitz von Farbenherstellern, die entscheiden, welche Farbmessgeräte die Geschäfte verwenden und was sie verkaufen. Es gibt auch unabhängige Händler und Geschäfte, die aber immer sehr gute Beziehungen zu den Herstellern haben.

Ein weiterer Unterschied zur Farbenindustrie in Nordamerika besteht darin, dass 85 % der abgegebenen Farben von
Nachschlagen im Rezeptbuch
. Ein Maler kommt mit der gewünschten Farbe in den Laden und hat meist eine Referenznummer für die gewünschte Farbe, anhand derer der Angestellte des Ladens dann die Formel in seiner Software nachschlägt und die Farbe ausgibt.

Zwei Ausnahmen: In Italien und im Vereinigten Königreich verfügen viele Lackierbetriebe über hochwertige Spektralphotometer und bieten ihren Kunden eine individuelle Farbabstimmung an.

Holly Ling: Verglichen mit dem Markt in Nordamerika und Europa ist der chinesische Markt für Farben im Einzelhandel noch sehr jung. Alle ausgegebenen Farben stammen (ähnlich wie in Europa) aus dem Rezeptbuch. Der Kunde kommt mit einem Muster der gewünschten Farbe in den Laden oder wählt eine Farbe aus dem Fächersystem oder den Farbtafeln aus, die im Laden vorhanden sind.

Chinesische Verbraucher sind auch keine Heimwerker und bitten meist einen professionellen Maler oder Bauunternehmer, ihnen bei der Dekoration ihres Hauses zu helfen. Sie kennen jedoch die verfügbaren Farbmarken und werden den Maler bitten, eine bestimmte Marke zu verwenden oder einen Maler zu beauftragen, der mit der Farbmarke verbunden ist.

Globale Einzelhandelsfarbe

Was sind die kommenden Trends, die Sie in Ihrer Region sehen?

Rik: Kostengünstige Geräte werden in der Einzelhandelsumgebung immer beliebter. Es ist eine ideale Möglichkeit für Farbenhersteller, Maler mit ihrer Marke in Verbindung zu bringen. Wenn ein Maler ein kostengünstiges Nachschlagewerk verwendet, das die Fächer einer bestimmten Farbmarke enthält, wird er eher diese Marke für einen Auftrag auswählen. Es wird zu mehr Umsatz und Kundenzufriedenheit führen. Das ist etwas, bei dem unsere eigene ColorReaderPRO kann dabei helfen.

Wir sehen auch, dass die Verbraucher einen schnellen Service erwarten. Ein Geschäft muss über Tablets oder Smartphones verfügen, auf denen die Kunden die gewünschte Farbe auswählen können, die dann automatisch ausgegeben wird. Vieles wird heute auch online erledigt. Die Verbraucher können Bilder ihres Wohnzimmers auf eine Website hochladen und Farben auf virtuelle Wände auftragen. Das macht es ihnen auch leichter, Farbe zu bestellen und sich diese sogar nach Hause liefern zu lassen.

Aber was Farbhersteller und Farbmanagementunternehmen wie Datacolor wirklich berücksichtigen müssen, ist, dass die Zukunft in der Cloud liegt. Die Menschen wollen clevere Geräte, die eine nahtlose Kommunikation zwischen Malern, Verbrauchern und Malerbetrieben ermöglichen. Der Ladenbesitzer möchte zum Beispiel in der Lage sein, Echtzeitdaten an den Hersteller zu senden. Auf diese Weise kann der Hersteller im Falle eines Fehlers schneller reagieren und gegebenenfalls einen Techniker schicken.

Holly: Wie in Europa sucht der Kunde jetzt nach maßgeschneiderten Farben und schnellem Service. Sie wollen in ein Farbengeschäft gehen, sich ihre Farbe aussuchen und sie innerhalb weniger Minuten ausgeben lassen. Es ist also auch eine Chance für kostengünstige Geräte, die mit ihrer Software verbunden werden können.

Gibt es häufige Fehler, die Sie in den Farbengeschäften in Ihrer Region (oder in jeder anderen Region) beobachten?

Rik: Manchmal kaufen Farbenhändler ein Spektralphotometer, das viel Geld kostet, aber sie wissen nicht, wie man es richtig benutzt. Sie beginnen mit der Messung von Proben, ohne dass sie im Umgang mit dem Gerät und der Software geschult wurden. Ohne die richtige Ausbildung ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie Fehler machen, was Zeit, Geld und Ressourcen kostet.

Jason: Ein weiterer häufiger Fehler, den wir beobachten, ist, dass ein Lackierbetrieb die Formeln seiner Kunden nicht speichert. Es gibt viele Situationen, in denen Menschen in ein Geschäft gehen, sich eine Farbe aussuchen, ihre Wände streichen und ein paar Monate später wieder in das Geschäft kommen, weil sie zusätzliche Farbe für eine Ausbesserung benötigen. Das Problem ist nur, dass sie sich nicht mehr an die Farbe erinnern und das Geschäft die Formel nicht aufbewahrt hat. Dies kann leicht vermieden werden, indem die Farbrezeptur mit dem Kundennamen digital in der Software gespeichert wird.

Wie wichtig sind Nachhaltigkeitsbemühungen?

Rik: Das wird immer wichtiger. Auf der letzten European Coating Show wurde mehr und mehr über umweltfreundliche Farben, natürliche Farben und Farben ohne jegliche Zusatzstoffe gesprochen.

Holly: In China geht es auch um die Gesundheit der Menschen. Nachdem ein Raum (neu) gestrichen wurde, wollen sie ihn so schnell wie möglich wieder nutzen, ohne den Geruch der Farbchemikalien. Aus diesem Grund werben die Farbenhersteller für ihre umweltfreundlichen Farben.

Jason: In den letzten 20 Jahren wurde die Nachhaltigkeitsagenda in Nordamerika hauptsächlich durch staatliche Vorschriften vorangetrieben. Allerdings hat sich die gesellschaftliche Nachfrage nach verantwortungsbewusstem Geschäftsverhalten grundlegend geändert, und damit auch die Nachfrage nach Farben mit niedrigen oder keinen VOC-Werten (flüchtige organische Bestandteile) ohne Einbußen bei der Produktqualität.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass es keine All-in-One-Lösung für die verschiedenen Regionen gibt. In Nordamerika sind die Kunden an eine individuelle Anpassung gewöhnt, in Europa und Asien sehen wir, dass das elektronische Nachschlagen in Formelbüchern die bevorzugte Option ist. Worüber wir uns jedoch einig sind, ist, dass sich die Lösungen für das Farbmanagement in den Geschäften weltweit ständig weiterentwickeln, ebenso wie die Bedürfnisse der Kunden. Unsere globalen Experten bei Datacolor helfen Ihnen gerne, die für Sie passende Lösung zu finden.

Wenn Sie noch keine In-Store-Farbmanagementlösungen einsetzen und wissen möchten, wie viel Zeit und Geld Sie sparen können, können Sie hier Ihre Investitionsrendite berechnen.

Datacolor Ebook: Grundlagen der Farbe

Datacolor

This site is registered on wpml.org as a development site.